Der Imkerverein Heilbronn auf der BUGA 2019

Bienen Hören und Verstehen

Was ist eigentlich los im Bienenstock, tief drinnen, wo keinerreinschauen kann? Wie arbeiten die emsigen Insekten, wie verständigen sie sich untereinander? BUGA-Besucher bekommen im Bienengarten inmitten der Gartenkabinette des „Inzwischenlands“ erstmals Einblicke in diese verborgene Welt.

Sie können sie hören, sehen – und sie werden ziemlich sicher ganz schön staunen. Bienenvölker. Durch die 2,80 Meter hohe transparente Wabenstruktur des Pavillons hindurch können sie die Bienen zudem aus sicherer Distanz beobachten. Mutige Besucher können natürlich die Bienenvölker auch direkt am Flugloch beobachten. Diese ungewöhnlichen Einblicke werden für Kinder ebenso wie für Erwachsene ein Erlebnis sein und auch erfahrenen Imkern neue Erkenntnisse bringen.

Doch es wird noch mehr geboten: Mit Hilfe von Tablets erfahren die Besucher über eine Bienen-App weitere wichtige und interessante Informationen zum Thema Bienen. Eine digitale Stockwaage liefert täglich mehrmals Informationen über die Menge des eingetragenen Nektars.

Technik und eine extra angefertigte Bienen-App mit dem passenden Namen “SUMM“ stellt die Heilbronner Firma beyerdynamic, welche auf dem Gebiet der Kopfhörer und Mirkrotechnik weltweit bekannt ist, zur Verfügung. In der Entwicklung arbeitet sie eng mit dem weit über Deutschland bekannten Bienenexperten Prof. Dr. Jürgen Tautz von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg zusammen, der die digitale Lernplattform HOBOS (Honey Bee Online Studies) zur Beobachtung eines Bienenstocks entwickelt hat. Über die App “SUMM“ werden auf Audiofiles Geräusche aus einem Bienenstock und andere Schallereignisse wie das Schwärmen eines Bienenschwarms im Obstbaum hörbar gemacht. Ergänzend dazu wird auch biologisches Grundlagenwissen zu Bienen vermittelt.

Unter folgendem Link können Sie einen Flyer mit allen Vorträgen des Imkervereins auf der BUGA herunterladen:

Flyer